Ditta oder Erika? Die Kartoffeln sind gesetzt

Eingetragen bei: Getreide & Gemüse | 0

Bei nahezu perfekten Bedingungen haben wir vor wenigen Tagen unsere Kartoffeln gesetzt. In diesem Jahr wird es zwei Sorten geben: Ditta und Erika.

Ditta entstand als Kreuzung aus Bintje und Quarta und bildet relativ lange, ovale Knollen aus. Die Sorte benötigt relativ wenig Stickstoff für einen guten Ertrag und ist festkochend. Ditta hat sich vor allem aufgrund der guten Resistenz gegen alle möglichen Krankheiten und Schädlinge im BIO-Landbau bewährt und kam auch auf dem Plattehof schon früher gerne zum Einsatz, wie dieser Bericht aus dem Jahr 2016 zeigt.

Erika ist eine relativ neue, festkochende Sorte, die erst seit ein paar Jahren in der Schweiz angebaut wird. Die Kartoffeln sind ebenfalls länglich oval mit einer recht intensiven gelben Farbe und eignen sich prima für Gschwelti und Kartoffelsalat.

Die Kartoffeln sind gesetzt, rien ne vas plus! Jetzt muss einfach das Wetter mitspielen, damit es im Herbst dann eine super Ernte gibt 🙂